Konzerte/Live:

01.12.2017

Bonnie & the groove Cats mit den Horns im Steinhof in Würenlos

 

08.12.2017

Bonnie & the groove Cats im Jetläg Bern

 

16.12.2017

Bonnie & the groove Cats mit Horn Cats im Rössli Saal Balsthal Revue

 

Bonnie & the groove Cats `Glänzende Eiszeit-Tour` zusammen mit Hielo und One Day Remains: 

21.12 Ebrietas Zürich

22.12 Piccadilly Brugg

23.12 Palazzo Chur

27.12 Kufe Lyss

28.12 Birreria St. Gallen

29.12 Sedel Luzern

 

Unsere Single:

Unsere CD/ Our CD 2016 FEELGOOD:

Didi

Didi wuchs im weiten Delta auf, als Sohn Schweizer Einwanderer. Sein Vater versuchte im Lande der unbegrenzten Möglichkeiten sein Glück als Werkzeugmacher.

 

Seit jeher wurde in der Familie musiziert und Didi, zusammen mit seinen beiden Geschwistern, genoss diese Momente ungemein. Nicht verwunderlich, dass er schon bald anfing eigene Lieder zu schreiben und er in lokalen Bands als Bassist oder Gitarrist mitspielte. Irgendwann wollte er seine Songs in einem Studio aufnehmen. Davon träumte er.

 

Ein weiterer grosser Traum war, einmal das Geburtsland seines Vaters zu besuchen. Wie er aus vielen spannenden Erzählungen erfuhr, musste dies ein wunderschönes Land sein. Kristallklare Seen, majestätische Berge.

 

Nun, mit den Bergen ist dies so eine Sache: Didi leidet nämlich unter Höhenangst, und dies nicht zu wenig. Doch diese Orte der unzähligen Geschichten wollte er unbedingt mit eigenen Augen sehen. Darum musste er seine Höhenangst überwinden.

 

Didi hatte einen Plan. Er begann die Hochhäuser der Stadt zu besuchen und verweilte jeweils eine Zeit lang auf deren Dachterrasse. Auf diese Weise versuchte er sich mit der Höhe anzufreunden. Zuerst waren es nur die kleineren Häuser. Trotzdem spürte er bereits nach kurzer Zeit eine Verbesserung. Er blieb freudig motiviert dran.

 

Nach weiteren sieben erklommenen grossen Gebäuden stand an diesem Abend das höchste Haus der Stadt auf seiner Liste. Didi war nicht alleine auf dem Dach…

 

Didi

Didi grew up in the vast delta, the son of Swiss immigrants. His father tried in the land of opportunity his luck as a toolmaker.
Has always played music in the family, and Didi, along with his two siblings, these moments enjoyed immensely. Not surprisingly, he soon began writing her own songs, and he played in local bands as a bass player or guitarist. Eventually he wanted to record his songs in a studio. Of which he dreamed.
Another big dream was to visit once the birthplace of his father. As he learned from many exciting stories, this had to be a beautiful country. Crystal-clear lakes, majestic mountains.
Now, with the mountains, this is one of those things: namely Didi suffers from vertigo, and not too little. But this places the countless stories he wanted to see with my own eyes. Therefore, he had to overcome his fear of heights.
Didi had a plan. He started the skyscrapers of the city to visit and stayed for a time at each of its roof terrace. In this way he tried to make friends with the height. At first it was only the smaller houses. Nevertheless, he felt an improvement after just a short time. He remained happily turn motivated.
After another seven large buildings that evening the tallest building in the city was on his list. Didi was not alone on the roof ...